Roland Kunz

Roland Kunz (* 18. September 1960 in Saarlouis) ist ein deutscher Countertenor und Sänger, Keyboarder und Komponist der Musikgruppe „ORLANDO & die Unerlösten“ – seit 2011: “ORLANDO CIRCLE”

Roland Kunz studierte Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft in Saarbrücken. Seit 1983 arbeitet er als freier Mitarbeiter für den SR, WDR, SWR und BR. Er absolvierte sein Gesangsstudium bei Marius van Altena in Holland, bei Karl-Heinz Jarius in Frankfurt und Meisterkurse unter anderem bei Jochen Kowalski, David Cordier und Paul Esswood. Mehrere Jahre war er im Collegium Vocale Gent unter Leitung von Philippe Herreweghe und im Balthasar-Neumann-Ensemble unter Thomas Hengelbrock tätig. Er arbeitete auch u.a. mit Ton Koopman, Frieder Bernius und Gustav Leonhardt und absolvierte mehrere internationale Tourneen und CD-Aufnahmen.

1998 gründete Roland Kunz die Musikgruppe Orlando & die Unerlösten und versucht mit außergewöhnlichen Projekten, die Grenzen zwischen Klassik und Moderne zu überschreiten. Damit kreierte er einen Stil, den er selbst als Neue Vergangenheit („NewPast“) bezeichnet. In der Zusammenarbeit mit Countertenor Andreas Scholl entstanden sinfonisch arrangierte Countertenor-Duette und eine Lichtsinfonie.

2005 vertonte er Jonction III, eines der wichtigsten Gemälde des Quadriga-Malers Karl Otto Götz. Für 2010 erhielt Kunz vom Bayerischen Rundfunk den Kompositionsauftrag zu einem abendfüllenden Meister Eckhart-Oratorium für Solisten, Chor, Orchester und Band, das im Juni 2010 in Nürnberg uraufgeführt wurde.
2011 gründete er den “ORLANDO CIRCLE” um neue musikalische Impulse und Ideen zu verwirklichen.

Diskografie

Alben
* 1995: Give Beauty
* 1999: Book One
* 2000: Papa Giovanni II
* 2001: Book Two
* 2003: Book Three (Blue Woman)
* 2004: Book Four (Ice Tales)
* 2006: Book Five (Nightspace)
* 2007: Madonna Mystica
* 2007: Scholl goes Pop mit Orlando und Nürnberger Symphoniker
* 2008: Book SIX (Lieder aus dem Brennen der Nacht)
* 2010: Oratorium “Der Seele Ruhe” mit Münchner Rundfunkorchester
* 2011: Book Seven

Singles
* 2006: Inner Ocean
* 2007: Lacrymosa

DVDs
* 2005: Jonction III – Malerei Hören – Musik Sehen
* 2006: Lichtsinfonie II

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.